ad pepper media startet revolutionäre Markenschutz-Technologie

Zurück zur Übersicht

SiteScreen verhindert Bannerauslieferung auf Webseiten mit gefährlichen Inhalten

London, Nürnberg, 06. Oktober 2006

Der internationale Online-Werbevermarkter ad pepper media stellte im Rahmen der Adtech Messe in London die revolutionäre neue Werbeschutztechnologie SiteScreen vor, die verhindern kann, dass Online-Werbung auf Webseiten mit unpassendem, illegalem oder für die beworbene Marke gefährlichem Content ausgeliefert wird.

„Textonomy™ SiteScreen“, entwickelt von Crystal Semantics, ist ein vollauto-matisches Tool, welches direkt in alle gängigen Adserversysteme eingebunden werden kann und die Inhalte von Webseiten in Echtzeit überprüft, bevor dort Werbung eingeblendet wird. Es ist in der Lage kritische Inhaltskategorien wie Erotik, extremistische politische oder religiöse Aussagen, Alkohol, Tabak oder Gambling zu erkennen und nach Vorgabe des Werbekunden auszufiltern. Mit dem Launch von SiteScreen ist erstmals ein Online-Vermarkter in der Lage, in Echtzeit alle Inhaltsumfelder einer Werbeschaltung zu kontrollieren und so die Marken seiner Kunden zuverlässig zu schützen. 

Als intelligentes, sprachbasiertes Filtersystem gibt SiteScreen Werbetreibenden die Möglichkeit, spezifische Content-Kategorien auszuwählen, mit denen sie ihre Kampagnen nicht in Verbindung bringen möchten. Das System analysiert individuelle Webseiten, identifiziert fragwürdige Inhalte und unterbindet die Auslieferung von Werbung auf ungeeigneten Seiten.* Als vollautomatisches, proaktives Tool leistet SiteScreen weit mehr als die derzeitigen Best-Practice-Standards für Adserving, die auf freiwilligen Übereinkünften beruhen und auf der periodischen manuellen Überprüfung der generellen Inhalte einer Webseite.

Die Arbeit an SiteScreen begann im Dezember 2005. Die Entwicklung des Tools basiert auf achtjähriger Forschungsarbeit unter Mitwirkung von 40 Experten in internationalen Sprachen.

„Wir unterstützen definitiv alle Bemühungen zur Bereinigung der Anzeigen-auslieferung, doch das Bestandsvolumen, mit dem wir es heute zu tun haben, kann mit menschlichen Mitteln einfach nicht mehr überwacht werden“, erklärte Ulrich Schmidt, CEO von ad pepper media. „Bis jetzt beruhten die Best Practices der Branche auf freiwilliger Selbstverpflichtung und rudimentären Kontrollen von Menschenhand. Solche Kontrollen sind jedoch völlig unzureichend angesichts der Internet-typischen laufenden Aktualisierung von Inhalten und insbesondere angesichts der massiven Zunahme von benutzergeneriertem Content. SiteScreen setzt hier branchenweit Maßstäbe.“

SiteScreen wird im Oktober exklusiv von ad pepper media UK eingeführt und steht den Werbetreibenden, die das Netzwerk von ad pepper media nutzen, kostenfrei zur Verfügung. SiteScreen ist die erste einer Reihe herausragender neuer Technologien, an deren Launch ad pepper media gegenwärtig arbeitet.

„SiteScreen wurde entwickelt, um ein für allemal zu verhindern, dass Werbeanzeigen in Zusammenhang mit fragwürdigen oder unpassenden Inhalten gezeigt werden“, so Ian Saunders, Geschäftsführer von Crystal Semantics. „Wir freuen uns darauf, in den nächsten Monaten mit weiteren bahnbrechenden Innovationen an den Start zu gehen, die in der Branche für Aufsehen sorgen werden.“

Für den internationalen Roll-out, der Anfang 2007 geplant ist, wurde SiteScreen zunächst in zwölf Sprachen entwickelt.

-ENDE-

HINWEISE DES HERAUSGEBERS
* Textonomy™ SiteScreen berücksichtigt fragwürdige Inhalte folgender Kategorien: Alkohol, Drogen, Webseiten mit extremen Inhalten (Politik, Rasse, Religion), Glücksspiele, Nacktbilder, Filesharing, Adult (in erster Linie auf sexuelle Inhalte bezogen), Tabak & Waffen.

Textonomy™ SiteScreen steht derzeit in zwölf Sprachen zur Verfügung: Englisch, Dänisch, Holländisch, Finnisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Norwegisch, Portugiesisch, Spanisch, Schwedisch & Türkisch.

Über Crystal Semantics
Crystal Semantics hat mit Textonomy die erste Sense Engine™ entwickelt, die bei der Internetsuche erheblich präzisere und bessere Ergebnisse liefert. Durch Anwendung menschlicher „Sinne“ und Begriffskonzepte, mit denen die derzeit eingesetzten Algorithmen, semantischen Methoden und sonstigen statistischen Techniken nicht mithalten können, nutzt Textonomy auf einzigartige Weise das menschliche Sprachgefühl und bedient sich der semantischen Zusammenhänge zwischen Worten und dem Kontext, in dem sie verwendet werden. Die Textonomy-Produktpalette umfasst Lösungen für Suche und Navigation, E-Commerce und kontextbezogene Werbung.

Crystal Semantics mit Sitz in Holyhead, UK, ist ein Geschäftsbereich von Crystal Reference Systems Limited, einem Anbieter von Internet Content und Suchtechnologien. Gegründet wurde das Unternehmen 2001 von Prof. David Crystal, einem international renommierten Sprachwissenschaftler, und Ian Saunders, der als Geschäftsführer fungiert. Crystal Reference erstellt Online-Content für bedeutende Verleger wie Penguin Books, Lexico LLc, A&E Television Networks und Webster Publishing und ist einer der wachstumsstärksten Anbieter von Online-Inhalten in Europa.

Crystal Reference Systems Limited ist ein Unternehmen der ad pepper media Gruppe.

Für zusätzliche Informationen:
ad pepper media Int. N.V.      
Public Relations      
Tel.: + 49 911 92 90 57 – 133    
Fax: + 49 911 92 90 57 – 157    
E-mail: pr@adpepper.com

Wir setzen Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. Ablehnen