ad pepper media mit deutlicher Umsatz- und Ergebnisverbesserung im 2. Quartal

Zurück zur Übersicht

Hoofddorp, Niederlande, Nürnberg 30. Juli 2002 – Für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2002 gibt ad pepper media International N.V., einer der führenden europäischen Vermarkter von Online-Werbung und Direkt Marketing Solutions, seine Konzernzahlen bekannt:

Im zweiten Quartal 2002 konnte die ad pepper media International N.V. die positive Entwicklung des ersten Quartals trotz der insgesamt weiterhin verhaltenen Marktentwicklung fortsetzen. Überproportionales Umsatzwachstum der neuen Produkte, verbesserte Bruttomargen und eine schlanke Kostenstruktur führten zu einer positiven Entwicklung sämtlicher wichtiger Unternehmenskennziffern des laufenden Geschäftsjahres 2002.

„Das 2. Quartal dieses Jahres hat die positive Umsatzentwicklung der letzten Monate bestätigt. Im Vergleich zum 2. Quartal des Vorjahres konnten wir die Umsätze um 55 % steigern, selbst zum vorhergehenden Quartal beträgt die Umsatzsteigerung noch erfreuliche 42 %. In einem krisengeschüttelten Umfeld spricht dies für den richtigen Kurs,“ kommentiert Ulrich Schmidt, CEO von ad pepper media die Umsatzentwicklung.

ad pepper media gelang es, den Umsatz im 2. Quartal 2002 um 55% auf 3,4 Mio. EUR (2. Quartal 2001: 2,2 Mio. EUR) zu steigern und gleichzeitig die operativen Kosten im 2. Quartal 2002 auf 2,2 Mio. EUR zu halbieren (2. Quartal 2001: 4,3 Mio. EUR). Damit verbesserte sich das Ergebnis vor Steuern um 86 % von –3,7 Mio. EUR auf –0,5 Mio. EUR. Im gleichen Zeitraum reduzierte sich der Jahresfehlbetrag um 87 % oder rund 3,3 Mio. EUR auf -0,5 Mio. EUR, was zu einer Verringerung des Verlusts je Aktie um 85 % auf -0,05 EUR (2. Quartal 2001: -0,34 EUR) führte.

Das in 2001 erfolgreich eingeleitete Kostensenkungsprogramm führte im 1. Halbjahr 2002 zu einer deutlichen Verbesserung des EBIT – Ergebnisses von –7,7 Mio. EUR im 1. Halbjahr 2001 um 77 % auf –1,8 Mio. EUR. Das Ergebnis vor Steuern beträgt zum Halbjahr –1,3 Mio. EUR, der Verlust verringerte sich damit um 81 % gegenüber dem Vorjahreswert (–6,9 Mio. EUR). Diese positive Entwicklung ist zurückzuführen auf eine Steigerung der Bruttomarge von 18 % auf 40 %, sowie Kosteneinsparungen im operativen Bereich von 52 %.

„Mehr und mehr Werbungstreibende verlangen nach übergreifenden und integrierten Produktlösungen mit Media-, Direktmarketing- und Servicekomponenten. Unsere Direktmarketing Produkte kommen im Markt gut an und tragen bereits deutlich zum Umsatz bei,“ führt Ulrich Schmidt weiter aus. Das sich die eingeschlagene Strategie als richtig erwiesen hat belegt auch die Tatsache, das im 1. Halbjahr 2002 bereits 8 von 10 operativen Ländergesellschaften schwarze Zahlen schreiben konnten.

Wir setzen Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. Ablehnen